CMAS Brevet * die Grundstufe

Der Inhaber des Brevet* besitzt tauchtheoretischen Grundkenntnisse und ist ausgebildet zum Tauchen mit einem gleich graduierten Taucher in geringer Tiefe (bis 10m) bzw. bei Nachweis von Tauchpraxis bestätigt durch einen Tauchlehrer bis auf 20 m innerhalb der Nullzeit und mit einem höher graduierten Taucher bis in mittlere Tiefe (10 – 30 Meter) innerhalb der Nullzeit.

CMAS Brevet ** die Fortgeschrittenenstufe

Der Inhaber des Brevet ** besitzt erweiterte tauchtheoretische Grundkenntnisse und ist ausgebildet zum Tauchen in Kleingruppen bis in mittlere Tiefe (bis 30 Meter) innerhalb der Nullzeit und mit einem höher graduierten Taucher bis in große Tiefe (bis 40 Meter) innerhalb der Nullzeit.

CMAS Brevet *** der Tauchgruppenführer

Der erste Schritt zum Profi. Wer eine Tauchgruppe führt, hat auch die Verantwortung über seine Mittaucher. Der Inhaber des Brevet *** besitzt umfassende Kenntnisse der Tauchtheorie Tauchpraxis sowie der Begleitung von anderen Tauchern bis in große Tiefe (max. 40 Meter)

Spezialbrevet Unterwassernavigation

Unter Wasser die richtige Richtung zurück zum Einstieg zu finden ist nicht immer einfach. In diesem Kurs werden die Grundkenntnisse der Navigation mit dem Kompass und anhand natürlicher Navigationshilfen unter Wasser vermittelt.

Spezialbrevet Nachttauchen

Für viele Taucher ist das Tauchen in der Nacht ein besonderes Erlebnis. In diesem Kurs werden Taucher für das Tauchen bei Dämmerung, Nacht und schlechter Sicht ausgebildet.


Spezialbrevet Rettungstechnik

Allergrößten Wert wird auf die Sicherheit während des Tauchens gelegt. Wenn trotzdem unter Wasser etwas schief läuft, ist es wichtig, die nötigen Handgriffe und Techniken, um einen verunfallten Taucher an die Wasseroberfläche zu bringen, richtig auszuüben.

In diesem Kurs erlernt der Taucher theoretische und praktische Kenntnisse über das Verhalten bei Notfällen, über Transport-, Rettungs- und Bergetechniken, Erste Hilfe und Reanimationstechniken und den effizienten Einsatz von Rettungs- und Signalmitteleinsatz.


Spezialbrevet Sauerstoff – Ersthelfer – Anwender

Wenn ein Tauchunfall passiert, ist die Gabe von 100%igen Sauerstoff die effizienteste und wirkungsvollste Erste-Hilfe Maßnahme. In diesem Kurs werden spezielle theoretische und praktische Kenntnisse über Sauerstoffsysteme und die Anwendung von normobaren Sauerstoff beim Unfall im Wasser vermittelt.

Spezialbrevet Suchen und Bergen

Der Inhaber des Spezialbrevets Suchen und Bergen besitzt theoretische und praktische Grundkenntnisse über das Suchen und Bergen/Heben von Gegenständen unter Wasser.

Spezialbrevet Eistauchen

Das Tauchen unter Eis ist für viele Taucher eine eigene Faszination. Im Eistauchkurs wird man in Theorie und Praxis über die speziellen Gegebenheiten des Tauchens unter Eis vertraut gemacht.

Spezialbrevet Materialkunde

Der Taucher ist unter Wasser auf seine Ausrüstung angewiesen. In diesem Kurs werden Grundkenntnisse über die Funktionsweisen, die Eigenschaften, die Einsatzmöglichkeiten und die Pflege von Tauchgeräten, -materialien und sonstigem Zubehör gelehrt.

Spezialbrevet Trockentauchen

Mit geeigneter Ausrüstung ist das Tauchen auch in unserer Klimazone als Ganzjahressportart problemlos auszuüben. Der geeignete Kälteschutz dafür ist der Trockentauchanzug. Um diesen Handhaben zu können, ist eine entsprechende Einschulung notwendig, die in diesem Kurs geboten wird.

Spezialbrevet Nitrox-Tauchen

Beim Nitrox-Tauchen wird das Atemgas mit mehr Sauerstoff zu Lasten des Stickstoffs angereichert. Die Verwendung von Nitrox gilt grundsätzlich als sicherer, als das Atmen von Luft. Der Besitzer des Spezialbrevets Nitrox-Tauchen ist ausgebildet, Tauchgänge bis in mittlere Tiefe (10 – 30 Meter), jedoch nur bis zur MOD (maximale Einsatztiefe) mit einem Nitrox-Atemgasgemisch mit bis zu 40% Sauerstoffanteil durchzuführen.

Die Ausbildung findet nach den Richtlinien der CMAS (Conferderation Mondiale des Acitivites Subaquatiques), dem Weltverband für Sporttaucher und des TSVÖ (Tauchsportverband Österreichs) statt. Die Ausbildung des TSVÖ ist nach den Richtlinien der EUF (European Underwater Federation) zertifiziert.